Home
Aktuell
Wo sonst?
Bürgeranträge
Wissen
Bücher leihen
Ackerwildkräuter
Landwirtschaft
Öffentliches Grün
Private Gärten
ImkerInnen helfen
Aktuelle Projekte
Wildbienen am Limperichsberg
Naturnaher Garten
Streuobstwiese Hartenberg
Unterricht Grundschulen
Wildbienenstände
Ältere Projekte
Fotogalerien
Organisationen
Sponsoren
Presse
Kontakt
Login
Impressum
 


NaturErlebnisGarten - Königswinter

          " D r a c h e n - P a r a d i e s "  

... repräsentativ vor der Drachenfelsschule, Friedenstraße 22  in Königswinter-Niederdollendorf gelegen.

{#emotions_dlg.smile}      Lehr- und Erfahrungsort - Ort der Ruhe 

{#emotions_dlg.smile}      Ausbildungsort des VESBE e.V. / Abteilung GaLaBau 

{#emotions_dlg.smile}        Öffentlicher Schaugarten / "Öffentliches Grün"  

                   ... ein Projekt wächst und wächst und wächst ! Und mit ihm alte und neue Erfahrungen. Vermittelt durch Menschen und die Natur selbst. 

               BfN-Naturschutzpreis 2012                                                  - Bürgerpreis -

Wir haben uns mit diesem Projekt um den diesjährigen Naturschutzpreis des BfN in der "Bürgerkategorie" beworben.

Dank Ihrer Stimme konnten wir den 5. Platz unter den Top20 erreichen. Insgesamt haben 536 Menschen für dieses Projekt gestimmt und so konnten wir den 5.Platz unter den Top20 von insgesamt 50 ( !) eingereichten Projekten erreichen.

Dafür allen, die uns und dem Projekt ihre Stimme geben haben

                               Herzlichen Dank !

Wir danken den "MachernInnen" des Deutschen Naturschutzpreises für Ihre gute Arbeit, dem Sponsor sagen wir DANKE für sein Engagement im Naturschutz !  

Das gewonnene Peisgeld werden wir für den nachhaltigen Ausbau unseres Langzeit-Projektes "NaturErlebnisGarten - Öffentlicher naturnaher Stadtgarten in Königswinter" und sein Begleitprogramm nachhaltig einsetzen.

Wir gratulieren allen neunzehn Mitgewinnern und wünschen den hier engagierten Menschen weiterhin viel Spaß und Erfolg ! Sagen allen, die leider nicht gewinnen konnten "Macht weiter !", denn jede "Stadt braucht Natur !"

Die Aktuere des  regionale Netzwerkes "Blühende-Landschaft-Königswinter" / Lokale Agenda21-Königswinter

Die SchülerInnen und das Kollegium der Drachenfelsschule in Königswinter-Niederdollendorf

Die Jugendlichen und MitarbeiterInnen des VESBE e.V. 


Es stach und was ins Auge als wir im April 2009 den "Wildbienen-Informationsstand"  gemeinsam mit Schüllerinnen und Schülern der Drachenfelsschule den schon wartenden Wildbienen - solitäre Wildbienen stechen nur ganz selten - als neue  Wohnstätte übergaben:

Eine im Schmuck der 70er Jahre - des letzen Jahrhunderts - daliegende, oft gemähte und allenfalls noch von Hunden gemochte Rasenfläche.  

Mehr zum Werdegang...

Zwanzig Jahre Erfahrung in Planung und Umsetzung von naturnahen Gärten gaben uns den Mut, nun Worte zu Taten werden zu lassen: Die Akteure des "Naturgarten e.V." - allen voran Herr Dr. Reihnard Witt und Frau Ulrike Aufderheide, beide erfahrene Naturgartenplaner  - stützen uns durch ihre theoretisches Wissen und ihre praktische Erfahrungen.

Die Paten des Langzeit-Projektes

Frau Dr. Anne Kathrin Quaas, Pfarrerin Ev. Kirchengemeinde Oberkassel / Bez. Dollendorf

Herr Peter Wirtz, Bürgermeister der Stadt Königswinter

 

Im Team mit der Drachenfelsschule und dem damaligen Vorsitzenden des Fördervereins der Agenda 21-Königswinter, Herr Hermann F. Sack  erarbeiteten wir einen Projektplan, der gleich zwei regionale Stiftungen vom Sinn und Zweck des Projektes überzeugen konnte: 

Beide Stiftungen finanzieren dieses Projekt. Wir möchten an dieser Stelle allen dort arbeitenden Menschen - auch im Namen der Drachenfelsschule und unseres Fördervereins -  dafür danken, dass sie dieses Projekt möglich gemacht haben ! 

Zusätzlich zu diesem erfreulichen Engagement ist ein vielseitiges Sponsoring notwendig, damit dieses Projekt zu dem wird, was in ihm steckt:

Ein Pilotprojekt mit Leuchtturm-Effekt.

Es sind die Menschen mit Weitblick und Tatkraft, die Dinge bewegen. So auch hier: Engagierte Einzelpersonen und Unternehmen der Region  unterstützen dieses Projekt durch ihre Sach- und Geldspenden. Zum professionellen Fundraising gehört für uns die Schaffung einer gelebten Projekt-Pantnerschaft. 

Firmen die Projekt-Hilfe leisten   ...mehr Information

 

Professionalität in Planung & Ausführung

Anklicken - Vergrößern

Ein offenes Mitmachprojekt in einem öffentlichen Garten. 

Sie sind herzlich eingeladen auf der Baustelle vorbeizuschauen! Mithelfen kann jeder, ganz gleich, was kann oder nicht kann. Es gibt immer etwas Interessantes und Nützliches zu tun.

Während der Schulzeit ist fast täglich der Ausbilder des  VESBE e.v. mit seinen Jugendlichen oder ein Team von ehrenamtlich arbeiteneden Helfern zu vorangekündigten Zeiten (s. Termine / Infotafel) auf der Baustelle. Spechen Sie uns an!   

 

Fotos zum Projekt

Klicken Sie bitte auf das Bild und Sie gelangen zur Foto-Gallerie der jeweiligen Pojektphase.

Die Pläne der Kinder
So sah es vorher aus.
Die ersten "echten Arbeiten"
Mitmachwoche Juli 2011

Rahmenprogramm... schaft Nachhaltigkeit

Naturnahe Gärten besitzen ihre Eigenenart, ihre eigene Dynamik, alles will leben, alles ist Leben.

So geben wir uns in diesem Projekt ein Programm, das sich dynamisch fortentwickelt, mit Leben erfüllt...

Planung und Bau eines Wildkräuterbeetes:  Es sollen Wildkräuter neben typischen Gewürzkräuter angepflanzt werden.  Form & Blüte , Geruch &  Geschmack , Wirkstoff & Botschaft sollen vermittelt werden.

Wege gegen die Langeweile:  Wege im Naturgarten sind Reitze für die Sinne und keine langweiligen Betonflächen auf denen mehr Unfalle als sonstwo passieren. So sollen "SinnesWege" im Garten gebaut werden, die  Sinne reitzen und die Reflexe fördern.

Regionaler Bürgerwettbewerb:  Ausgehend von den Beispielen des Gartens soll ein regionaler Bürgerwettbewerb "Öffentliches Grün - selbst gestalten und pflegen" ausgeschrieben werden. Es geht darum, die öffentliche Fläche, das Beet, die Verkehrsinsel "vor der Haustür" naturnah zu gestalten und nachhaltig zu pflegen. Es wird eine unabhängige Jury bereits die Ausschreibung begleiten. Das Gartenteam gibt Anregungen  und Tipps zu Bau, Gestaltung und arbeitsparender Pflege.

Arbeits- und Maschinenkunde:  Bereits Kinder und Jugendliche sollen durch fachlich begleitete Workshops die alten Techniken und moderne Maschinen kennenlernen. Sicherheit und Naturschutz stehen dabei im Vordergrund von Theorie und der Praxis.

Krauts and more:  Durch praktische Arbeiten im Garten soll man die "Allerweltskräuter" von den hier gezielt angepflanzten aber sich auch frei ausäenden und damit vermischenden Wildstauden und Einjährigen unterscheiden lernen. Ein modernes "Phytoalbum" wird erstellt und dient als "Grünbuch".

Samen und Pflanzenbörsen:   Die sich im Garten vermehrenden einheimischen Pflanzen sollen auf diese Art und Weise schneller regionale Verbreitung finden.

Dynamik bedeute hier :  Je mehr Interessenten und Menschen die Ideen umsetzen, desto mehr Programm wird Realität ...

 

Pädagogisch  begleitetes

Kunstprojekt

innerhalb des "NaturErlebnisGartens" an der Drachenfelsschule

Was wäre ein Garten ohne Wasser?  Eine Wüste !

Was wäre ein Garten ohne Kunst ?  Etwas mehr als ohne Wasser !

So gibt es bald ein eigenes Hochbeet, auf dem die selbstgeschaffenen Schätze aus Kunst- und Werkunterricht auf extra dafür vorgesehenen Natursteinplatten zwischen bunt blühenden Wildstauden ausgestellt werden. 

Noch mehr wird die "außerschulische Kopetenz" - das was weg von der Schulbank geleitest wird - der Schülerinnen und Schüler sichtbar werden, wenn erst einmal die über alles herausragende und von weitem schon erkennbare Skulptur dort auf "ihrem Sockel steht".

Wenn man die Holzbrücke - ein Weg zu anderen Ufern - überschritten hat, dann gelangt man an den Platz, wo sie einmal stehen wird. So zirka zwei Meter hoch und sechs Meter lang ...

Was es sein wird ? Dass wissen allein die Kinder und Jugendlichen zusammen mit den Künstlern und Pädagogen, wenn sie fertig sind, die Zeichnungen, Entwürfe und Modelle. Wir werden uns überraschen lassen und nur staunen können, wenn Gerüste, Drahtkörbe und allerhand technisches Material zusammengetragen sein wird...

Soviel zum Vorgeschmack:   Aus Spezial-Beton wird sie sein - Und groß wird sie sein - Und bunt wird sie sein - Und Spaß wird es machen !

Wir suchen kreative und begeisterte Künstlerinnen und Künstler, die es sich trauen an dieses  Skulptur-Projekt heranzugehen und es gemeinsam mit SchülerInnen, LehrerInnen und interssierten Erwachsen im Laufe des Jahres 2012 realisieren.

Wenn Sie möchten mehr zu der dargestellten Beton-Technik wissen, dann klicken Sie hier: Seven Backstein 

Sie haben Interesse sich im Projekt "Beton-Skulptur" zu beteiligen, dann klicken Sie hier:  E-Mail schreiben


 

mehr... Presse-Information

Diese Seite wächst mit dem Projekt-Fortschritt und wird ständig aktualisiert !


 

 

 
 

Aktuelle Termine finden Sie hier...


Kunstforum Palastweiher unterstützt Netzwerk

          mehr Infos...


Naturnaher Grünzug am Limperichsberg

demnähst mehr Infos...


Wildbienen am Limperichsberg

  Wir sind dabei...

 lokal-pragmatisch!


 

NaturErlebnisGarten

Beachten Sie bitte auch die aktuellen Informationen vor Ort !

Eine Insel naturnah...

Bei uns kann man

Bücher ausleihen !


 Wenn Licht                           zur Falle wird:

 


 Wildbienenstände
              für
     Königswinter

[mehr Infos...]